Die 2 häufigsten Layout-Fehler

layoutfehler vermeiden

Layoutfehler vermeiden: Weniger ist mehr

Es gibt eine relativ simple Regel, an der du unter anderem ein professionelles Layout erkennen kannst. Je weniger Formatierungszeichen auf einer Seite zu finden sind, desto besser und ordentlicher ist auch das Gesamtergebnis. Folgende Layoutfehler findest du trotzdem immer wieder in Dokumenten. Sie zu kennen, soll dir helfen, sie in Zukunft zu vermeiden.

Anfängerfehler Nr. 1: Text mit Leerzeichen einrücken

Wenn du einen Text mit Leerzeichen einrückst, scheint das auf den ersten Blick zu funktionieren. Aber nur auf den ersten Blick. Tatsächlich führt ein solches Vorgehen zu einem sehr unsauberen Gesamteindruck. Dies ist nicht nur aufwendig, weil du den Text hierzu ständig aufs neue zurechtrücken musst. 

Das Ergebnis ist auch nicht immer ideal, weil nicht alle Zeichen perfekt in Reihe sind. Einfacher lässt sich Text schließlich per Tabulatortaste einrücken. So stellst du sicher, dass der Text auf jeden Fall immer gleichmäßig eingerückt bleibt, auch wenn du das Papierformat oder die Schriftgröße ändern solltest.

Anfängerfehler Nr. 2: Abstände mit Leerzeilen realisieren

Leerzeilen werden häufig aus zwei Gründen gemacht. Trotzdem sind sie in beiden Fällen falsch und du solltest es vermeiden, sie aus diesen Gründen zu setzen:

1. Grund: Leerzeilen als Abstandhalter zwischen Absätzen

Leerzeilen zwischen Absätzen sehen etwas unschön aus. Gerade an der Grenze zwischen zwei Seiten kommt es so zu unpassenden Verschiebungen. Besser ist es hier also, wenn du etwas tiefer in die Funktionskiste des Schreibprogramms greifst und einen automatischen Abstand nach Absatz aktivierst.

 

2. Grund: Leerzeilen setzen, um eine neue Seite zu beginnen

Du hast eine Seite bis zur Mitte vollgeschrieben und willst nun auf einer neuen Seite weiterschreiben? Viele Menschen machen hier den Fehler einfach so oft die Eingabetaste zu betätigen, bis das Schreibprogramm auf eine neue Seite umspringt.

Warum das ein Fehler ist? Ganz einfach. Das Programm weiß nicht, dass die Leerzeilen, die du so gesetzt hast, für dich keine Rolle spielen, weil sie eigentlich nur eine neue Seite beginnen wollen. Wenn du nun weiter oben im Text noch ein paar Zeilen hinzufügst, rücken die Leerzeilen unten dementsprechend weiter und springen auch auf die nächste Seite. Wenn du also so arbeitest, wirst du immer wieder nachbessern müssen.

Ein Schreibprogramm ist keine Schreibmaschine

In den Zeiten der Schreibmaschine hat man in vielen Fällen noch selbst Hand anlegen müssen. Diese Zeiten sind nun aber vorbei. Du kannst wichtige Formatierungsfragen dem Schreibprogramm überantworten, welches diese sauberer und zuverlässigerer erledigt und somit dafür sorgt, dass du mit dem Gesamtergebnis zufriedener bist. Layoutfehler Nr. 1 ist nach wie vor der, Dinge selbst tun zu wollen, die das Programm besser kann.

Weitere Fragen

Du hast noch weitere Fragen rund um unsere Agentur? Dann wende dich doch einfach hier an uns oder stöbere hier noch ein wenig in unserem Blog.

Und wenn du es ganz genau wissen willst, empfehlen wir das Buch unseres Qualitätsmanagers zum Thema Akademisches Schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.