Warum man die Formatvorlagen von Word auch nutzen sollte

Formatvorlagen werden oft ignoriert

Viele Anfänger machen den Fehler, die umfangreichen Automatisierungsmöglichkeiten von Word nicht zu nutzen. Stattdessen werden sämtliche Formatierungen von Hand durchgeführt, um beispielsweise Überschriften groß und Literaturhinweise kursiv zu schreiben. Bei einem kurzen Brief oder einem knappen Essay ist das kein Problem. Aber bei längeren Texten macht man sich so unnötig viel Arbeit. Wer beispielsweise am Ende einer langen Arbeit auf die Idee kommt, doch einen kleinen Fließtext oder eine andere Schriftart wählen zu wollen, muss in diesem Fall mühsam durch den ganzen Text scrollen, die passenden Textteile einzeln markieren und dann anpassen.

Formatvorlagen nutzen

Man kann Formatvorlagen anpassen

Wer sind unsere Autoren?

Die Formatvorlagen finden sich sehr prominent platziert im oberen Rechten Teil des Fensters. Markiert man einen Text und klickt danach auf die Formatvorlage, so wird dieser automatisch der Formatvorlage zugewiesen und angepasst. Genau das hält aber viele davon ab, sie auch zu nutzen. Denn wer will schon blaue Überschriften haben? Doch obwohl niemand weiß, warum Microsoft ausgerechnet Blau als die Standardfarbe für Überschriften gewählt hat, kann das mit einem einfachen Rechtsklick auf die Formatvorlage einem anschließenden Klick auf Ändern angepasst werden.

Einzelne Teile des Textes den Formatvorlagen für Überschriften zuzuweisen ist besonders wichtig. Denn so lässt sich auch auf einfache Weise das automatische Inhaltsverzeichnis implementieren und die automatische Nummerierung aus der Listenbibliothek aktivieren. Aber auch der übrige Text sollte Formatvorlagen zugewiesen werden. Denn der große Vorteil ist der: ist ein Text einmal einer Formatvorlage zugewiesen worden, so braucht man im Nachhinein nur noch die Formatvorlage selbst ändern und der Text ändert sich automatisch mit. Wer Überschriften in einer Arbeit von mehreren hundert Seiten anpassen möchte, kann das mit nur wenigen Klicks tun. 

Wer die Formatvorlagen nutzt erspart sich viel Arbeit

Wenn Sie die Formatvorlagen nutzen, lassen Sie sich also alle Optionen offen. Sie können dann auch im Nachhinein mit wenigen Klicks das komplette Layout der Arbeit verändern. Gerade bei größeren Arbeiten empfiehlt es sich, die Formatvorlagen von Beginn an einzusetzen.

Weitere Fragen

Du hast noch weitere Fragen rund um unsere Agentur? Dann wende dich doch einfach hier an uns oder stöbere hier noch ein wenig in unserem Blog.

Und wenn du es ganz genau wissen willst, empfehlen wir das Buch unseres Qualitätsmanagers zum Thema Akademisches Schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.