Word-Dokument oder PDF?

Word oder Pdf

Jedes Dokument hat seine Berechtigung

Bei der Zusammenarbeit mit anderen Menschen wirst du schnell feststellen, dass die Frage des richtigen Dokumentenformats gar nicht so selten aufkommt. Gerade im semiprofessionellen Bereich kommt dann noch hinzu, dass viele Menschen mit unterschiedlichen Schreibprogrammen arbeiten. Von Pages über LibreOffice bis hin zu unterschiedlich alten Versionen von MS Word kommt schnell ein großes Wirrwar an verschiedenen Dokumentenarten zusammen. Wenn du nun einem Auftraggeber oder Kollegen ein Dokument zusenden möchtest, welches Format solltest du am ehesten wählen?

pdf oder word

Auf einen Standard sollte man sich einigen

Formatvorlagen nutzen

Wenn du mit anderen zusammenarbeitest, solltet ihr euch am besten gleich zu Beginn auf einen Standard einigen. So könnt ihr sichergehen, dass das, was der eine schreibt, auch beim anderen so ankommt. Wenn der Empfänger das Dokument hingegen einfach nur lesen soll, etwa bei einem Bericht, so ist es am sinnvollsten, das Dokument als PDF zu versenden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Formaten wird ein PDF bei jedem gleich angezeigt und du kannst sicher sein, dass dein Empfänger alles so sieht, wie du es dir gedacht hast. Dieser Vorteil geht natürlich zwingend mit dem Nachteil einher, dass der Empfänger dein Dokument nicht mehr verändern kann. 

Der Zweck bestimmt das Format

Wenn du mit anderen zusammenarbeitest, einigt euch am besten zu Beginn auf ein gemeinsames Format, so kann nichts schiefgehen. Wenn dein Empfänger das Dokument weiterbearbeiten können soll, du dich jedoch nicht mit ihm verständigen kannst oder willst, dann wähle am besten das neueste Word-Format. Wenn der Empfänger hingegen das Dokument nur lesen soll, dann ist ein PDF-Dokument ideal. 

Weitere Fragen

Du hast noch weitere Fragen rund um unsere Agentur? Dann wende dich doch einfach hier an uns oder stöbere hier noch ein wenig in unserem Blog.

Und wenn du es ganz genau wissen willst, empfehlen wir das Buch unseres Qualitätsmanagers zum Thema Akademisches Schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.